Neuigkeiten
18.05.2020, 10:03 Uhr
CDU Münster tritt gegen Menschenfeindlichkeit ein

Zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie am 17. Mai mahnt die CDU gesellschaftlichen Zusammenhalt an. „Wir sehen in den letzten Jahren einen Anstieg von Menschenfeindlichkeit. Gerade in den Sozialen Medien ist der Ton vermehrt verletzend. Wir müssen solchen Trends sexueller Diskriminierung entgegentreten“, fordert Hendrik Grau, Kreisvorsitzender der CDU Münster.

Die Würde des Menschen und seine Entfaltung seien Grundpfeiler einer pluralen Gesellschaft: „Die Münsteraner Stadtgesellschaft ist bunt. Die Akzeptanz unterschiedlicher sexueller Orientierungen ist aber eine weltweite Herausforderung“, erinnern die beiden CDU-Ratsbewerber Gianna Krüger (Mauritz-Mitte) und Meik Bruns (Nienberge).

Die beiden Christdemokraten verantworten das Themenfeld „Gleichstellung“ für das CDU-Kommunalwahlprogramm. Anregungen werden unter beteiligung@cdu-muenster.de gern entgegengenommen.

Bunte CDU: (v.l.) Jörn Rickfelder (stellv. Landesvorsitzender der LSU NRW), Gianna Krüger (Ratskandidatin Mauritz-Mitte), Hendrik Grau (Kreisvorsitzender CDU Münster), Sybille Benning (Mitglied des Deutschen Bundestages), Meik Bruns (Ratskandidat Nienberg
 
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU-Fraktion Münster-Ost  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.08 sec. | 90725 Besucher