Neuigkeiten
01.04.2020
Bodenaufkleber für Sicherheit

Auf Abstand hält die CDU normalerweise nicht. Wenn es aber in diesen Corona-Zeiten um den Schutz der Gesundheit durch Sicherheitsabstand etwa beim Einkauf geht, sieht die Sache anders aus. Da hatte Münsters CDU-Vorsitzender Hendrik Grau eine Idee und setzte sie gleich in die Tat um: Den Abstandshalter der CDU, der jetzt mit dem Slogan „Abstand für Gesundheit“ bei der CDU Münster kostenfrei zu bekommen ist. Den Prototyp hat Hendrik Grau mit der münsterschen Apothekerin Christiane Erber an der Hittorfstraße ausprobiert (Bild). Beide waren der Meinung: „Passt!“


27.03.2020
Die Gotteshäuser sind seit gut einer Woche geschlossen und der regelmäßige Gottesdienstbesuch kann nicht stattfinden. Viele Gemeinden haben schnell ein digitales Angebot geschaffen und es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Livestreams aus der Umgebung. Gerade für ältere Menschen ist dieses Angebot nur begrenzt zugänglich, weil sie nicht über die nötige Technik und oder Internetanschluss verfügen. Aufgrund der Besuchseinschränkungen kann Ihnen dabei im Moment auch kaum geholfen werden. Daher richtet sich die CDU Münster mit der Bitte an den WDR in Münster und Düsseldorf über die „Lokalzeit-Programme“ mehrmals wöchentlich Gottesdienste aus der Region zu übertragen. 
 
„Gerade in dieser schwierigen Zeit fehlt uns Liebgewonnenes und Vertrautes. Wir müssen auch den Älteren, die ja leider im Moment sehr eingeschränkt sind, den Zugriff auf die digitalen Gottesdienste ermöglichen“, so der stellvertretende CDU Kreisvorsitzende Tobias Jainta. 

27.03.2020

Die Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende des Bildungsausschusses, Sybille Benning (CDU), freut sich, dass mit Mitteln des vom Bundestag am Mittwoch beschlossenen Nachtragshaushalts zur Bekämpfung der COVID19-Pandemie auch eine Reihe von zusätzlichen Vorhaben durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) kurzfristig umgesetzt werden.

Um „digital unterversorgte“ Schulen schnell und unbürokratisch zu unterstützen, soll u.a. das laufende Projekt „Schul-Cloud“ rasch Kapazitäten ausbauen, damit trotz Schulschließungen Unterricht durchgeführt werden kann. Dafür stellt das BMBF kurzfristig 15 Millionen Euro bereit. „Das ermöglicht einen sofortigen Ausbau der Kapazitäten im IT-System der Schulen, und so können sie trotz Schließung Unterricht durchführen und Betreuung anbieten. Die Schul-Cloud schafft eine Form eines digitalen Klassenverbands, Lehrkräfte können die Schülerinnen und Schüler online, auch in Teamarbeit betreuen“, erläutert Benning.

Die vom Hasso-Plattner-Institut entwickelte Schul-Cloud ist unmittelbar einsatzfähig. Sie wird von MINT-EC-Schulen, in Münster z.B. vom Hittorf-Gymnasium, seit 2018 erprobt. Das Angebot zielt auf solche Schulen ab, die keinen schnellen oder befriedigend ausgestatteten Zugang zu Landeslösungen haben. 
Interessierte Schulleiterinnen und Schulleiter können sich direkt hier anmelden:

https://hpi.de/das-hpi/registrierung/anmeldung-fuer-die-schul-cloud/


27.03.2020
Sonderkulturen der Landwirtschaft fehlen die Erntehelfer – „Regional ist optimal“
Die CDU Münster bittet um Unterstützung der Münsteraner für die Landwirte der Region. „Bei uns werden nicht nur die klassischen Getreidesorten, Raps, Mais und Grünland angebaut und bewirtschaftet, sondern wir haben auch viele arbeitsintensive Sonderkulturen wie Spargel oder Erdbeeren, die durch das Corona-Einreiseverbot für Saisonarbeitskräfte in Bedrängnis kommen“, sagt CDU-Vorsitzender Hendrik Grau, „da bitten wir um Unterstützung durch freie Arbeitskräfte.“
 
Landwirt Hugo Hölken, Vorsitzender des Agrarausschusses und Mitglied des geschäftsführenden CDU-Kreisvorstands: „Frische Ware und kurze Wege sind gerade in diesen Zeiten starke Argumente für die heimische Landwirtschaft. Regional ist optimal, aber dafür suchen wir nun händeringend jeden, der anpacken kann. Davon dürfte es momentan einige geben.“ Die CDU Münster bittet deshalb alle Personen mit freien Arbeitskapazitäten, sich direkt bei den Betrieben oder beim Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband über das Internet unter www.wlv.de/erntehelfer zu melden. „So können wir Spargel und Erdbeeren aus dem Münsterland zuverlässig und qualitätsgerecht für die Kunden ernten“, so Hölken. Die passenden Rahmenbedingungen durch Regierungsprogramme wie „Aufstockung bei Kurzarbeit“ oder besondere Sozialversicherungsmöglichkeiten sind inzwischen geschaffen.

24.03.2020
Sybille Benning MdB informiert
„Ich freue mich, dass das Bundesministerium für Bildung und Forschung schnell auf die pandemiebedingte Ausnahmesituation reagiert hat. Der Bund, der für BAföG-Leistungen vollständig aufkommt, hat gegenüber den für den BAföG-Vollzug zuständigen Bundesländern und ihren Ausbildungsförderungsämtern klargestellt, dass das BAföG in pandemiebedingten Fallkonstellationen weiterzuzahlen ist“, erläutert die stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Bildung und Forschung, Sybille Benning (CDU). 

23.03.2020
In der Stadtbezirksversammlung stellten die CDU-Mitglieder am 12. März 2020 ihre Bewerber für die nächste Kommunalwahl auf. Die vom stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden Tobias Jainta geleitete Versammlung ging schnell und reibungslos über die Bühne. So hatten sich die drei Ortsunionen Kinderhaus, Coerde und Sprakel bereits im Vorfeld auf ein ausgewogenes Personaltableau geeinigt. Fraktionsvorsitzender Olaf Bloch stellte bei seiner Begrüßungsrede die für den Stadtbezirk erreichten Erfolge beziehungsweise die für die nächsten Jahre anstehenden Herausforderungen vor.
„Das Hauptthema für Coerde war und ist der Hamannplatz mit der Erweiterung des EDEKA und des Aldi-Marktes sowie den Bau einer Sozialstation. Für Kinderhaus und Sprakel wurde folgendes erreicht bzw. müsse für die Zukunft noch begleitet werden der Neubau einer 2-zügigen Grundschule mit 2-fach Turnhalle, die Bebauung des Böckmannplatzes und Integration von Flüchtlingen in einem Neubaugebiet in Sprakel. Für Kinderhaus stellt er die Verlagerung und Neubau des Vereinshauses SC Westfalia, den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses, die Erweiterung des Schulzentrums Kinderhaus durch den Neubau einer 4-zügigen Grundschule nebst Mensa, die Erweiterung des Mitfahrerparkplatzes Wilkinghege mit Mobilstation und den Neubau von 220 Wohnungen in den letzten zwei Jahren und den Bau von zwei 4 bis 5-zügigen Kitas heraus. Weiter auf der Agenda stünden und jeweils 250 Wohneinheiten in den nächsten zwei Jahren in den Stadtteilen Kinderhaus und Sprakel sowie die Reaktivierung des Bahnhaltepunktes in den nächsten fünf Jahren in Kinderhaus.“
 

20.03.2020
Neben dem Prinzipalmarkt und dem Aasee gibt es eine Sache, die wohl jeder mit Münster verbindet: Fahrradfahren! Genau das wird jetzt durch das „Förderprogramm Nahmobilität 2020“ des Verkehrsministeriums NRW bezuschusst. Mit der Förderung in Höhe von 165.000€ wird die Öffentlichkeitsarbeit für die Veranstaltung Leezen-Liebe mitfinanziert. Dazu erklärt die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland: „Wir wollen mit der Förderung der Nahmobilität ein attraktives Verkehrswegenetz ausbauen, aus dem jeder Einzelne wählen kann. Damit leben wir nicht nur gesünder, sondern tun auch etwas für das Klima.“ Zudem freut sich Wendland über die lokale Förderung: „Das Festival Leezen-Liebe ist eine tolle Veranstaltung und es freut mich, dass diese vom Land gefördert wird.“

20.03.2020
Angesichts der steigenden Corona-Infektionen weist die Junge Union (JU) Münster auf die vielfältigen Hilfeleistungen hin, die sie mit Ihren rund 2.500 Mitgliedern gestartet haben. Über das Portal der Bundes-JU www.die-einkaufshelfer.de können sich Hilfegebende und Hilfesuchende anmelden, eine Vermittlung läuft über das zentrale System direkt an den JU-Kreisverband in Münster. Auf der Seite kann sich jeder Flugblätter ausdrucken und in der Nachbarschaft, über Soziale Medien, als E-Mail oder als Aushänge verbreiten. Hilfesuchende könnten sich so auch direkt an die Helfer wenden.
„Wir wollen die vielfältigen Kontakte unserer Mitglieder nutzen, um in ihrem direkten Umfeld für Hilfe zu sorgen“, so der JU-Vorsitzende Hagen Blöcher. Zudem könnten Angebote zu Hilfen über die Homepage, die Sozialen Medien über die dort angegebenen Kontakten gegeben oder in Anspruch genommen werden.

18.03.2020
Brief an die Mitglieder der CDU Münster
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder der CDU Münster,
 
in Münster, in Nordrhein-Westfalen und in der Bundesrepublik Deutschland ist die CDU die maßgebliche politische Kraft. Deshalb stehen wir in besonderer Verantwortung, und das gilt in besonderer Weise in Zeiten wie diesen.
 
Angesichts der gewaltigen Herausforderungen gegen den Corona-Seuchenzug bin ich fast angenehm überrascht von dem spürbaren Ausmaß an Verständnis und Zustimmung für die Entschlossenheit des Krisenmanagements in Stadt, Land und Bund. Wir haben allen Anlass, den Verantwortlichen von Markus Lewe über Armin Laschet bis Angela Merkel für ihren unermüdlichen und kräftezehrenden Einsatz ebenso zu danken wie allen, die in diesen Tagen und Wochen Menschen helfen, sie schützen und retten.
 
Wie in ganz Nordrhein-Westfalen führt auch die CDU Münster zunächst bis zum Ende der Osterferien am 19. April keine Veranstaltungen durch, um die Ausbreitung des Corona-Virus in der Bevölkerung so weit wie möglich zu verzögern. Das gilt auch für die noch ausstehenden Versammlungen für die Aufstellungsverfahren zur Kommunalwahl in den Stadtbezirken, die wir auf einen späteren Zeitpunkt verschoben haben und möglichst bis zu den Sommerferien nachholen wollen.
 
Auch auf alle übrigen Veranstaltungsformen und Vorwahlkampfformen mit persönlichen Kontakten (Canvassing, Osteraktionen, Haustürbesuche) verzichten wir.
 
Die Geschäftsstelle der CDU Münster ist für den Publikumsverkehr ebenfalls bis zum 19. April geschlossen. Telefonisch erreichen Sie uns montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr unter 0251/418420 und per E-Mail unter post@cdu-muenster.de

17.03.2020
Die Landtagsabgeordnete Simone Wendland hat eine Zusammenstellung mit Informationsquellen zum Coronavirus auf ihrer Homepage (https://www.simone-wendland.nrw/corona/) veröffentlicht. Die Zusammenstellung wird ständig überarbeitet.

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU-Fraktion Münster-Ost  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.16 sec.